Was ist eine Domain?

Glossar / Erklärung

Eine Domain ist eine Internetadresse. Sie dient in erster Linie dazu, dass die Internetgemeinschaft eine bestimmte Adresse an surfen kann und bestenfalls auch direkt wissen, wo sie sich befinden. Eine Domain beginnt nahezu immer mit der Auszeichnung "WWW" (World Wide Web), gefolgt von einem Punkt und anschließend von der Top Level Domain.

Diese Top Level Domain ist meist dazu da, den Inhaber oder Herausgeber einer Webseite eindeutig zu identifizieren. So haben Sie die Möglichkeit, Ihren Namen dort einzubinden und der Nutzer weiß direkt, wo er sich befindet, wer die Internetseite heraus gibt und was er dort findet.

Nicht nur für Ihr Unternehmen oder Sie als Privatperson ist das wichtig, sondern eine Internetadresse kann auch mit einem bestimmten Namen bereits Aufmerksamkeit erzeugen und sich interessant machen. Besonders verrückte und ausgefallene Namen machen neugierig und führen dazu, dass die Leute einfach mal dort vorbei surfen, wenn sie zuvor die Werbung dafür an anderer Stelle gesehen haben.

Handelt es sich um ein Unternehmen, das mehrere Filialen hat oder unterschiedliche Standorte verzeichnet, ist es nicht möglich, diese alle unter einer Domain zu führen. Das ginge natürlich schon, aber so weiß der Nutzer ja auch schnell nicht mehr, wo er sich gerade befindet. Wenn sich das Sortiment unterscheidet oder die Kontaktadresse abweichen, benötigen Sie unbedingt eine abweichende Internetseite.

Die Lösung dafür nennt sich Subdomain. Diese folgt direkt auf die Top Level Domain. Diese könnte also beispielsweise die Adresse oder der Name einer Firma sein und die Subdomain würde in diesem Fall dann eine Stadt bezeichnen oder ein bestimmtes Land, auf die die abweichende Adresse dann zugreift. So weiß man einerseits, dass diese Adresse sich auf ein ganz bestimmtes Unternehmen bezieht, dass man sich aber derzeit auf einer Adresse befindet, die auf einen Unternehmensstandort in einer bestimmten Stadt zugreift.

Für Sie selbst hat das den großen Vorteil, dass sie eine Hauptdomain weiterhin benutzen und auch führen können und darunter einfach weitere Adressen laufen haben können. Der Bezug zur Hauptdomain bleibt aber dennoch erhalten und ist auch für jeden sichtbar. Auf einer dritten Ebene wäre es zudem auch noch möglich die Adresse weiter zu klassifizieren, aber das ist oft nicht nötig.